Meer

Ich empfinde es als großes Geschenk, dass ich jeden Tag ans Meer kann. Die Schwaben sagen zwar, es sei das ihre, aber das mindert meine Freude darüber in keiner Weise, denn sie teilen es ja mit mir.

48 Kubikkilometer Süßwasser – trinkbar ohne Aufbereitung. Hoffentlich noch länger, denn die Befürworter von Fracking oder die Fischer, die über zu wenig Fischreichtum mangels Phosphaten im Abwasser klagen, die sehen das mit dem Teilen etwas anders.

Comment on this post

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.